Romaninweine Logo



Ihr Warenkorb ist leer.


Milenico 2016

Hier investiert der umsichtige Weinhändler in die Zukunft. Denn dieser Wein ist wie gemacht dafür, auch in einigen Jahren noch viel Trinkvergnügen zu bereiten. Schon das tiefe Purpurrot und die erste Nase künden von seinem großen Potenzial. Es duftet nach Schattenmorellen und Dörrobst, Brownie-Teig, süßem Tabak und Earl Grey Tee. Nuancen von schwarzer Olive und Räucherspeck schließen sich an. Der Ausbau in kleinen Eichenholzfässern sorgt für weiche Tannine, die sich wie ein kühles, samtenes Tuch in den Mund legen. Viel Extrakt und Mineralität machen die Komplexität dieses Weines aus. Wunderbar zu beobachten an der Glasinnenwand, wo der Wein langsam in Schlieren herunter rinnt. Alles in allem eine sehr gute Anlage – und noch viel mehr ein Genuss-Objekt.
  • Beschreibung
  • Info zum Winzer

Hier investiert der umsichtige Weinhändler in die Zukunft. Denn dieser Wein ist wie gemacht dafür, auch in einigen Jahren noch viel Trinkvergnügen zu bereiten. Schon das tiefe Purpurrot und die erste Nase künden von seinem großen Potenzial. Es duftet nach Schattenmorellen und Dörrobst, Brownie-Teig, süßem Tabak und Earl Grey Tee. Nuancen von schwarzer Olive und Räucherspeck schließen sich an. Der Ausbau in kleinen Eichenholzfässern sorgt für weiche Tannine, die sich wie ein kühles, samtenes Tuch in den Mund legen. Viel Extrakt und Mineralität machen die Komplexität dieses Weines aus. Wunderbar zu beobachten an der Glasinnenwand, wo der Wein langsam in Schlieren herunter rinnt. Alles in allem eine sehr gute Anlage – und noch viel mehr ein Genuss-Objekt.

 
Erzeuger: Milenico
Anbaugebiet: Ribera del Duero
Rebsorte: Tempranillo
Jahrgang 2016
 
Lagerzeit: jetzt + 15 Jahre
Weinart: Rotwein
Land: Spanien
Qualität: Barrique / vegan
Geschmack: trocken

Bodega y vinedos MILENICO


Alte Rebstöcke, organisch Bewirtschaftung, minimale Kellertechnik

Ziel des familiengeführten Weinguts Milénico ist es, Herkunft und Ursprung der Weine so natürlich wie möglich auf die Flasche zu bringen. Dafür haben sie das traditionsreiche Weingut 2012 völlig neu erfunden. Junior Juan Manuel entschied sich, die Ernte der teilweise 50 bis 100 Jahre alten Rebstöcke nicht mehr als Trauben zu verkaufen, sondern daraus selbst Wein zu produzieren.
Andere Familienmitglieder schlossen sich ihm begeistert an. Als Zeichen des geschlossenen Bundes bildete man aus den Initialen der Beteiligten einen neuen Namen: Milénico war geboren.
Noch im selben Jahr wurde das Weingut offiziell für die Ursprungsbezeichnung (DO) Ribera del Duero zugelassen, 2015 erschienen die ersten Weine in limitierter Auflage auf dem Markt und begeisterten sofort durch ihre Komplexität und aromatische Intensität. Auch das vinocentral-Team ist beeindruckt.

Romaninweine © 2020
Template © 2014-2020 by